Orange is the new red - Pasta und Kürbis

Orange is the new red - Statt roter Sauce kommt heute mal Kürbis an die Pasta
Orange is the new red - Statt roter Sauce kommt heute mal Kürbis an die Pasta

Nudeln und ROTE Sauce! Das ist ein Farbklassiker auf italienischen Tellern, seitdem Kolumbus die Tomate nach Europa gebracht hat. Als Kind habe auch ich immer automatisch rot gesehen, wenn meine Oma einen Teller Nudeln zum Mittagessen versprach. Ein Fall von klassischer Konditionierung, die sich nach dem jahrelangen Verzehr des Nudel-Convenience-Produktes eines bekannten Marken-Herstellers eingestellt hatte. Rote Sauce wurde bei meiner Oma grundsätzlich aus einem silbernen Beutel gequetscht und geriebener Käse hieß Parmesello.

Kürbis, Ricotta, Pinienkerne, Parmesan und frische Minze
Kürbis, Ricotta, Pinienkerne, Parmesan und frische Minze

Mittlerweile weiß ich jedoch, wie gut auch andere Farben der Pasta stehen, Orange zum Beispiel. Meine Linguine mit Kürbis schmecken verdammt gut und brauchen auch nicht viel länger als das Produkt des Marken-Convenience-Pasta-Herstellers. Ricotta macht die ganze Sache schön cremig, Pinienkerne sind für den Crunch verantworlich und Minze sorgt für das gewisse Etwas auf dem Gaumen.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Linguine

1/2 Hokaido-Kürbis

200 g Ricotta

50 g geröstete Pinienkerne

eine kleine Handvoll in Streifen geschnittene Minzblätter

Olivenöl

300 ml Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

Zucker

ca. 1-2 Schöpfkellen Nudelwasser

20 g geriebener Parmesan für  die Sauce

soviel geriebener Parmesan wie man mag als Pasta-Topping

Zubereitung:

Kürbis schälen und in Stücke hacken. In Olivenöl leicht anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und weich kochen. Etwas abkühlen lassen und anschließend pürieren. 

Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Minzblätter in Streifen schneiden. Wasser mit reichlich Salz für die Nudeln zum Kochen bringen.

 

Während die Linguine sich bissfest kochen lassen, den Ricotta unter das Kürbispüree mischen. Die Creme mit Salz, Pfeffer, geriebenem Parmesan, einem Hauch Muskatnuss und etwas Zucker abschmecken. Anschließend die Creme in eine Schüssel geben, in der auch die Nudeln Platz finden.

 

Die Creme mit 1 - 2 Schöpfkellen heißem Nudelwasser vermischen, so dass eine sämige Sauce entsteht. Nudeln abgießen und zügig mit der Sauce vermischen. Nudeln auf Tellern anrichten, mit Pinienkernen, Minze und Parmesan bestreuen.

 

BUON APPETITO!

Rezept: Pasta mit Kürbis, Ricotta, Pinienkerne und Minze