Karl Marx, frische Luft und verbogene Autoteile - 3 Wochenend-Ideen für Koblenz und Drumherum

Donnerstag! Der perfekte Tag, um Pläne für das kommende Wochenende zu schmieden. In Bezug auf das Wetter,  sind die Aussichten wieder einmal fantastisch. Daher finden die meisten meiner 3 Wochenend-Ideen auch draußen statt. 

1. Cappuccino, Vino, Pizza & Karl Marx - Warum Ihr mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket der Bahn nach  Trier fahren solltet

Warum ich Euch rate mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket der Bahn nach Trier zu fahren? Weil  auf dem pittoresken Hauptmarkt in  Trier nicht nur Cappuccino mit doppelten Hauben serviert wird, sondern an einem Stand auch  toller Wein und spritziger Secco von Winzern aus der Region. Bei Sonnenschein und trubeligem Markt-Flair kann aus einem Glas schnell mal ein Zweites werden.  Das Rheinland-Pfalz-Ticket (gilt nur in Nahverkehr) kostet 24 Euro für 1 Person. Jede weitere Person kostet 5 Euro Aufschlag. Maximal 5 Personen können auf das Ticket gebucht werden. (P.S. Ich werde nicht von der Deutschen Bahn gesponsert. Ich finde dieses Angebot aus freien Stücken extrem gut!)

Nach eine Spaziergang durch Trier vorbei an der Porta Nigra, dem ältesten Dom Deutschlands, dem reizenden Kurfürstlichen Palais samt Garten, den Kaiserthermen und dem schönen Kornmarkt, ist es Zeit für eine Pizza. Die Pizzamanufaktur Pellolitto (Stockplatz 3)  ist in Sachen Pizza momentan the place to be in Trier. Hier werden kreativ belegte Pizzen in ansprechendem Ambiente serviert. Bei schönem Wetter würde ich allerdings versuchen, draußen einen Platz zu ergattern. 

Nach dem kulinarischen Genuss, folgt der Kultur-Teil. Ihr solltet die Gelegenheit nutzen, um auf den allerletzten Drücker die Karl Marx-Ausstellung (www.karl-marx-ausstellung.de) zu besuchen. Am 21.Oktober endet die Ausstellung, die sich dem Leben des berühmten Trierers widmet. 

2. Eine Wanderung über das Traumpfädchen Sayner Aussichten

Wenn Ihr Lust verspürt, das angekündigte schöne Wetter auf sportlich moderate  Art und Weise zu nutzen, ist eine Wanderung über das Traumfädchen Sayner Aussichten genau richtig. Auf der 6 Kilometer langen Strecke, dürft Ihr eine Burg erklimmen, frische Luft atmen, dem Brexbach beim Fließen zuschauen und zahlreiche  Aussichten bewundern. Gestartet bin ich am Garten der Schmetterlinge in Sayn in Richtung Burg Sayn. Zum Ende der Runde kommt Ihr am Kletterwald Sayn vorbei. Falls Ihr zu diesem Zeitpunkt noch überschüssige Energie habt, könnt Ihr sie hier loswerden. Die Runde dauert übrigens zwischen 1,5 und 2 Stunden. Hier findet Ihr alle Traumfädchen auf einen Blick

3. Café Köstlich & John Chamberlain in Koblenz

Wenn Ihr am Wochenende in Koblenz unterwegs seid, wie wäre es zum Start in den Tag mit einem reizenden Frühstück im Café Köstlich. In geschmackvollem Wohlfühl-Ambiente könnt Ihr Euch an einem Buffet bedienen und erst einmal gemütlich frühstücken, bevor Ihr durch die Koblenzer Altstadt zum Ludwig Museum spaziert. Das liegt direkt hinter dem Deutschen Eck und zeigt nur noch dieses Wochenende einige Werke von John Chamberlain. In der Ausstellung Bending Spaces sind nicht nur  die aus  Autoteilen zusammengeschweißten Skulpturen des Künstlers zu sehen. Ich persönlich fand die ebenfalls ausgestellten Fotografien von John Chamberlain im Zusammenspiel mit den Skulpturen besonders interessant. 

Und wo Ihr schon einmal in meiner Heimatstadt Koblenz seid, habe ich hier noch einige Erlebnis-Tipps für Euch.

 

Ein Spaziergang - Alle Sehenswürdigkeiten - Die Best-of-Koblenz-Tour

 

13 Dinge, die Ihr erleben könnt, wenn Ihr zwischen Rhein und Mosel unterwegs seid 

 

In diesem Sinne wünsche Euch ein schönes Wochenende. Buon Weekend!