Bizarr schön: b-05 in Montabaur - Kunst im Bunker

In der Nähe von Montabaur, mitten im Wald versteckt,  liegt ein herrlich ungewöhnliches Kunst- und Kulturprojekt.  b-05  bietet  reichlich und bizarren Raum für Kultur  auf einem Lost Place des Kalten Krieges. Auf dem weitläufigen Gelände und in den Bunkern eines ehemaligen NATO-Munitionslagers werden Ausstellungen gezeigt, Lesungen gehalten oder Konzerte gegeben. 

Im Rahmen der FLUX4ART zeigt b-05 noch bis Ende Oktober Gegenwartskunst von 25 Künstlern und Künstlerinnen. Eine - wie ich fand - hervorragende Gelegenheit, diesem ungewöhnlichen Ort einen Besuch abzustatten.  Von Koblenz aus sind es nur knapp 25 km bis zu dem Areal kurz vor Montabaur. Und selbst wenn die Strecke länger ausfällt, lohnt sich die  Anfahrt für alle, die sich für Zeitgenössisches und/oder skurrile Orte interessieren.  

Die Ausstellungs-Bunker sind unterschiedlich groß und liegen an einem Betonweg aufgereiht. Ihre Dächer sind alle mit wildem Gestrüpp bewachsen. Im Inneren erwartet Euch jedes Mal ein neues Kunst-Erlebnis. 

Neben Malerei und Plastiken werden in den unterschiedlichen großen Bunkern Fotografien, Videoarbeiten oder manch eine interessante Installation gezeigt. 

 

Auf dem Areal befindet sich  ein kleines Café mit hübschen Außenplätzen. Nach einem Gang durch die ernüchternden  Bunkeranlage macht diese Kaffeeduft-Idylle mitten in der Wildnis die Skurilität der Anlage  geradezu perfekt. Ich fand die Kultur-Tour zum b-05 in Montabaur sensationell! Und ich werde definitiv bei nächster Gelegenheit wieder kommen. Übrigens: Das Areal ist nur am Wochenende geöffnet. Eintritt wird nicht verlangt, im Café besteht jedoch die Möglichkeit eine Spende zu hinterlassen. 

b-05 - Kunst- und Kulturzentrum Association e.V. - Im Stadtwald 2 - 56410 Montabaur 

Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr / www.b-05.de