Auf Schatzsuche am Rhein - Ein Streifzug über den Flohmarkt in Koblenz

Bei einem frühen Streifzug über den Flohmarkt am Rheinufer in Koblenz , habe  mich nicht nur über das fantastische Oktober-Wetter gefreut. Auch die unzähligen Stände voll mit herrlichem Trödel, wackeligen Bücherstapeln, blumigen Kaffeetassen und sonstigen Second-Hand-Kleinigkeiten haben mich positiv überrascht.  In Rom findet jeden Sonntag ein riesiger Flohmarkt an der Porta Portese in Trastevere statt. Die Stände, an denen Privatleute, echte Trödler oder  Antiquitätensammler kleine Schätze verkaufen, sind jedoch  rar gesät. Leider werden hauptsächlich Kitsch und billige China-Importe angeboten. In Sachen Stöber-Spaß hat da der Flohmarkt in meiner alten und neuen Heimatstadt Koblenz definitiv die Nase vorn. 

Sogar auf dem Flohmarkt am Deutschen Eck komme ich  nicht an Italien vorbei. An einem der Stände sprang mir sofort ein Büchlein mit Italienischen Skizzen ins Auge. Eine schicksalshafte Begegnung, denn auf der allerersten Seite sah ich eine Zeichnung des Monte Mario. Auf dieser höchsten Erhebung in Rom habe ich vier Jahre lang gewohnt! Mir blieb gar nichts anderes übrig als dieses Buch zu kaufen. 

Der Flohmarkt zwischen Rhein und Mosel findet viermal im Jahr statt. Wenn Ihr jetzt auch Lust auf eine Schatzsuche in Koblenz bekommen habt , müsst Ihr Euch allerdings bis zum Frühjahr 2019 gedulden. 

Für mich ging der Morgen übrigens noch sehr italienisch weiter. Erst tuckerte auf der Mosel ein Frachtschiff Con Amore an mir vorbei und dann gab es einen Cappuccino  von der Koblenzer Kaffeerösterei Nero (Kornpfortstraße 8) in der Altstadt. Wenn Ihr Kaffee-Liebhaber seid müsst Ihr dort unbedingt vorbeischauen und im wahrsten Sinne des Wortes rein schnuppern. Es riecht einfach fantastisch im Nero. Den intensiven Duft nach Kaffee kann man auch mit nach Hause nehmen. Was ich bis jetzt noch nicht getan habe, weil meine letzte Ration römischer Bohnen aus dem Tazza d´oro am Pantheon noch nicht aufgemahlen ist. 

Wenn Ihr jetzt Lust auf mehr Koffein bekommen habt, dann könnte Euch mein Koblenzer City-Guide für Cappuccino & Co interessieren.